Maschentrenner-Maschenmarkierer

Maschentrenner-Maschenmarkierer

Maschentrenner

Unverzichtbar beim Kunststricken: Maschentrenner (Maschenmarkierer, Mustermarkierer, Trennringe…egal, wie man sie nennt). Nach jedem Musterrapport, bei langen Rapporten auch innerhalb, ziehe ich einen Markierer auf die Nadel. So habe ich immer einen guten Überblick, ob ich irgendwo einen Fehler fabriziert habe. Bei mir haben verschiedene Farben verschiedene Bedeutungen. Orange bedeutet z.B. IMMER den Beginn des 1. Rapportes, schwarz das Ende des letzten Rapportes etc.

In der Vergangenheit habe ich immer ringe aus Strohhalmen geschnitten, aber bei denen passiert es leider häufig, dass sie um 1-2 Maschen verrutschen und man immer wieder ihre Platzierung korrigieren muss. Besser sind als Maschentrenner mit kleinen Anhängseln, die nicht einfach durch die Maschen flutschen können.

Hier eine Anleitung, wie man sich in wenigen Minuten selbst kleine Maschentrenner häkelt.

Der Materialeinsatz beträgt:

  • 1 Häkelnadel
  • 1 Perle
  • ein wenig Wolle

Maschentrenner 01

Man beginnt, indem man eine Schlaufe in den Faden knotet:

Maschentrenner 02

Jetzt die Häkelnadel in die Schlaufe stecken, Schlaufe festziehen und die Perle auf die Häkelnadel setzen:

Maschentrenner 03

Nun den Faden durch die Perle ziehen und diese dabei von der Nadel gleiten lassen. Man hat jetzt 2 Maschen auf der Häkelnadel:

Maschentrenner 04

Den Faden durch die beiden Maschen holen, damit sich nur noch eine Masche auf der Häkelnadel befindet:

Maschentrenner 05

11 Luftmaschen häkeln:

Maschentrenner 06

Die Nadel durch die ersten beiden Maschen dicht über der Perle führen:

Maschentrenner 07

Den Faden durch die beiden Maschen ziehen (man hat jetzt wieder 2 Maschen auf der Häkelnadel):

Maschentrenner 08

Den Faden durch die beiden Maschen holen und als Schlaufe langziehen. Die Häkelnadel aus der Schlaufen nehmen:

Maschentrenner 09

Die Schlaufe durchschneiden, und das Fadenende, welches zum Wollknäuel führt, herausziehen. Jetzt hat man 2 lose Fadenenden:

Maschentrenner 10

Die Fadenenden miteinander fest verknoten und abschneiden oder vernähen. Jetzt hat man einen kleinen, niedlichen Maschentrenner:

Maschentrenner 11

Wer sich dann gerade im Häkelwahn befindet, der kann ja schnell ein paar andersfarbige Teilchen häkeln:

Maschentrenner 12

(c) Copyright by www.kunststrickmuster.de

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.